Biotechnologische Therapie

Autologe Blutprodukte, wie das ACP, werden zunehmend auch in der Pferdemedizin bei verschiedenen Indikationen eingesetzt.


Die heilende Wirkung des Plasmas beruht auf Wachstumsfaktoren, die aus Thrombozyten freigesetzt werden. Diese Wachstumsfaktoren leiten in verschiedenen Gewebetypen Heilungsprozesse ein und scheinen darüber hinaus synergistisch zu wirken. 1, 2, 3

 

Bedeutsame Effekte der Wachstumsfaktoren:

  • Induzieren Proliferation und Differenzierung verschiedener Zellarten (z.B. Osteoblasten, Chondroplasten) 4
  • Steigern die Produktion der Matrix (z. B. Kollagen-, Proteoglykanproduktion)
  • Stimulieren die Angiogenese und Chemotaxis

In der Pferdemedizin wird ACP vor allem zur Therapie von Sehnen- und Bandverletzungen, zur Schmerzlinderung sowie bei Osteoarthrose und zur Reduktion von Narbengewebe angewandt.

 

 

(Verwendung von Bild- und Textmaterial mit freundlicher Genehmigung der Firma Arthrex GmbH)

 

1. Borzini P, Mazzucco L: Tissue Regeneration and in Loco Administration of Platelet Derivates: Clinical Outcomes, Heterogeneous Products, and Heterogeneity of Effector Mechanisms. Transfusion. 2005; 45: 1759-1767.
2. Edwards D, et al: Transforming Growth Factor Beta Modulates the Expression of Collagenase and Metalloproteinase Inhibitor. The EMBO Journal. 1987; 6(7): 1899-1904.
3. Lynch S, et al: Role of Platelet-derived Growth Factor in Wound Healing: Synergistic Effects with other Growth Factors. Proc. Natl. Acad. Sci. USA. 1987; 84: 7696-7700.
4. Graziani F, et al: The In Vitro Effect of Different PRP Concentrations on Osteoblasts and Fibroblasts. Clin Oral Implants Res. 2006; 17(2): 212-219.